Redaktionsbewertung

Einbetten ImgBurn Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

ImgBurn 2.5.8.0
* Download informationen

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
  
System:
Win NT/2000/XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
5,8 MB
Aktualisiert:
17.06.2013

ImgBurn Testbericht

Erstellt Abbilder (Images) von Datenträgern und brennt Images wieder auf CD, DVD oder Blu-ray.

Funktionen

Mit ImgBurn lassen sich Images – also die Abbilder von Datenträgern (CD, DVD bzw. Blu-ray ) –erstellen oder erstellte Abbilder brennen. So können beispielsweise Sicherheitskopien von Installations-CDs auf der eigenen Festplatte gesichert und später bei Bedarf wieder auf einen Rohling gebrannt werden. 

Ebenso lassen sich aus dem Internet heruntergeladene Images, beispielsweise von Linux-Distributionen, auf ein Medium schreiben. Hat man mit ImgBurn ein Image erstellt, kann dieses später auch mittels virtuellem Laufwerk Daemon Tools geladen werden, ohne dass ein Brennen auf einen Rohling nötig ist. 

ImgBurn unterstützt folgende Formate: 

- Images: BIN, CCD, CDI, CUE, DI, DVD, GI, IMG, ISO, MDS, NRG and PDI 
- Audio-CDs: AAC, APE, FLAC, M4A, MP3, MP4, MPC, OGG, PCM, WAV, WMA and WV
- DVD Videos via VIDEO_TS-Ordner 
- HD DVD Video via HVDVD_TS-Ordner 
- Blu-Ray via BDAV/BDMV-Ordner. 

Die Bedienung ist dabei denkbar einfach. Nach dem Start wählt man die gewünschte Aktion aus (Image vom Medium erstellen oder auf Rohling brennen, Image aus Daten und Ordnern erstellen oder Dateien und Ordner auf Disc schreiben), alle weiteren Schritte sind dank der selbsterklärenden Oberfläche schnell ausgeführt. Ein praktisches Gimmick ist die so genannte Drop-Zone. Einfach die zu brennenden Dateien oder Ordner per Drag & Drop auf das Drop-Zone-Icon ziehen und anschließend brennen. Der Nutzer kann wahlweise noch die Brenngeschwindigkeit an die eigenen Bedürfnisse anpassen und gebrannte CDs & DVDs auf Fehler untersuchen.

Fortgeschrittene User finden zahlreiche Einstellmöglichkeiten für alle wichtigen Funktionen vor. Auch das Brennen auf mehreren Brennern parallel oder das Abarbeiten einer Warteschlange werden unterstützt. Selbstverständlich können mehrfach beschreibbare Medien auch gelöscht bzw. überschrieben werden.

Hinweis: Um ImgBurn auf Deutsch nutzen zu können, wird die deutsche Sprachdatei benötigt. Nach dem Download wird diese in den Programm-Ordner von ImgBurn in das Unterverzeichnis Languages kopiert. Nach dem nächsten Start erscheint die Software in Deutsch.
Fazit: ImgBurn macht einen sehr guten Eindruck und lässt keine Wünsche beim Erstellen und Brennen von Images offen. Als kompletter Ersatz für eine universelle Brennsoftware sollte ImgBurn allerdings nicht verstanden werden.

Pro

  • Ansprechende Oberfläche, einfache Bedienung
  • Nicht überladen mit überflüssigen Funktionen
  • Keine weiteren Treiber für Brenner nötig
  • Zahlreiche Experteneinstellungen möglich

Contra

  • keine
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]